Die Mär der sicheren Drittstaaten - Jusos verurteilen Verschärfung des Asylrechts

01. Mai 2014

Zum Beschluss des Bundeskabinetts über die „sichere Drittstaatenregelung“ für Serbien, Montenegro und Bosnien-Herzegowina und der damit verbundenen Verschärfung des Asylrechts erklärt der bayerische Juso-Landesvorsitzende Philipp Dees:

„Die betroffenen Balkanstaaten als sicher zu bezeichnen spottet jeder Realität. Die überwiegende Mehrzahl der AsylbewerberInnen aus diesen Ländern gehört ethnischen Minderheiten an, die vor Ort Verfolgung ausgesetzt und von sozialer und wirtschaftlicher Ausgrenzung betroffen sind. Zugang zu Bildung und gesundheitlicher Versorgung wird diesen Menschen meist verwehrt.

Auch wenn die Forderung Teil des Koalitionsvertrages ist, darf sich die SPD nicht hinter der folgenschweren Entscheidung von Bundesinnenminister de Mazière verstecken, sondern muss ihre Forderung nach einem menschenwürdigen Asylrecht innerhalb der Koalition durchsetzen. Asylrecht ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie. Gerade für das Wohl der Sinti und Roma hat Deutschland eine historische Verpflichtung, derer wir uns nicht entziehen dürfen.“

  • 16.09.2016, 18:00 Uhr
    Juso-Unterbezirkssitzung | mehr…
  • 30.09.2016, 20:00 Uhr
    Juso-Stammtisch | mehr…
  • 01.10.2016
    Reden auf Landeskonferenzen und Parteitagen - Reden auf Bühnen für Frauen (Tagesseminar) | mehr…

Alle Termine

Hol' Dir den Newsletter der Jusos Bayern!

Juso-Newsletter

Wir haben ein inhaltlich breit gefächertes politisches Seminarangebot für dich - und freuen uns, wenn du dabei bist.

Das Programm für 2016/2017 liegt demnächst druckfrisch in deinem Briefkasten!

Auch hier auf unserer Website kannst du alle Seminare finden.

Bei uns engagieren sich junge Menschen zwischen 14 und 35, die für eine soziale und gerechte Gesellschaft eintreten. Als politischer Jugendverband setzen wir uns für unsere politischen Vorstellungen ein. Als Jugendorganisation der SPD wollen wir die Partei nach unseren Maßstäben gestalten.