Jusos Bayern: Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen

23. März 2013

Die Jusos Bayern fordern gegen prekäre Beschäftigungsverhältnisse klare Schritte gerade für Jugendliche. Die Jugendarbeitslosigkeit in Bayern muss aktiver bekämpft werden. Seit Februar 2012 erhöhte sich Jugendarbeitslosigkeit um 12,6 Prozent. Diese Zunahme müsste für die bayerische Regierung alarmierend sein.

Claudia Tausend, Mitglied im Landesvorstand der BayernSPD und Bundestagskandidatin, sagte: „Wir wollen gleiche Chancen für alle Jugendlichen, unabhängig von ihrer Herkunft. Wir wollen die Berufsorientierung bereits in der Schule verstärken und dafür sorgen, dass alle Jugendlichen einen Ausbildungsplatz bekommen.“

Die Ausbildungssituation von Jugendlichen muss verbessert werden um nicht Jugendarbeitslosenquoten von über 20 Prozent zu erreichen. Diese Höhe war in Spanien und Griechenland schon vor der Krise leider üblich.

Der Juso-Landesvorsitzende Philipp Dees sagte: „Für uns ist es wichtig, für junge Menschen gute Arbeits- und Ausbildungsplätze zu schaffen. Neben einer ausreichenden Zahl kommt es dabei auch auf die Arbeitsbedingungen an: Wir sprechen uns für striktere Regelungen aus, die die Ausbildungsqualität sichern und eine unbefristete Übernahme ermöglichen.“

Quelle: http://www.stmas.bayern.de/arbeit/quoten/index.php#bayern

  • 30.07.2016 – 31.07.2016
    Mitgliederwochenende der Jusos Unterfranken - Sommercamp | mehr…
  • 08.08.2016
    Sommerschule | mehr…
  • 14.10.2016 – 16.10.2016
    Landeskonferenz II | mehr…

Alle Termine

Hol' Dir den Newsletter der Jusos Bayern!

Juso-Newsletter

Wir haben ein inhaltlich breit gefächertes politisches Seminarangebot für dich - und freuen uns, wenn du dabei bist.

Demnächst gibt es das neue Programm für 2016/2017!

Bei uns engagieren sich junge Menschen zwischen 14 und 35, die für eine soziale und gerechte Gesellschaft eintreten. Als politischer Jugendverband setzen wir uns für unsere politischen Vorstellungen ein. Als Jugendorganisation der SPD wollen wir die Partei nach unseren Maßstäben gestalten.